News

01.03.24

Kürzlich hatten wir das Vergnügen, als Referenten beim Workshop der Hausärzte in Nordfriesland zu Gast zu sein. Gemeinsam mit Herrn Dr. Klaproth hatten wir die Gelegenheit, das 1A Wundzentrum Husum vorzustellen und unsere Erfahrungen im Bereich der Wundversorgung zu teilen. Es war eine inspirierende Veranstaltung, bei der wir die Chance hatten, mit Hausärzten aus der Region zusammenzukommen und über die neuesten Entwicklungen in der Wundbehandlung zu diskutieren. Wir sind dankbar für die Möglichkeit, unser Fachwissen zu teilen und freuen uns auf zukünftige Zusammenarbeit.

29.01.24

Das 1A Wundzentrum freut sich, aufregende Neuigkeiten verkünden zu können. Ein weiterer Standort wurde erfolgreich vereinbart. Gemeinsam mit der HBI Wohnungsverwaltung GmbH wird das 1A Wundzentrum die Struktur einer Gesundheitsimmobilie komplettieren.

Weitere Informationen erwarten euch in den kommenden Wochen!

Auf dem Foto zu sehen sind (v.l.n.r.) Mike Wettering, Sven Lehmbeck und Niels Kohlhaase.

25.01.24

Gestern fand die erfolgreiche Eröffnung des 1A Wundzentrums in Essen statt. Der Fokus des Wundzentrums liegt auf der spezialisierten Behandlung von chronischen und schwerheilenden Wunden. Der Auftakt verlief reibungslos und ein herzlicher Dank gilt allen Beteiligten, deren engagierte Beiträge maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben.

Besonders erfreut ist das Wundzentrum mit Geschäftsführer Holger Münster und Standortleiterin Sabrina Saul über die Anwesenheit der vielen Gäste vor Ort, darunter die Geschäftsführung der Wundex Group GmbH, anderen 1AWZ Mitarbeitern, Wundexperten von Wundex - Die Wundexperten GmbH, Mitarbeiter vom Kompetenzverbund Chronische Wunde GmbH (KCW) und MasterCare Medical GmbH das Sanitätshaus Ilse, weiteren Sanitätshäusern, Oberärzten und Pflegediensten, welche diesen Tag zu einem besonderen Ereignis machten.

Das 1A Wundzentrum schaut voller Vorfreude in die Zukunft und ist entschlossen, sich als bedeutende Institution in der Versorgung von chronischen und schwerheilenden Wunden in Essen zu etablieren. Das 1A Wundzentrum ist dankbar für die Unterstützung und das Vertrauen, das entgegengebracht wurde.

Ein großes Dankeschön auch an alle Helfer, die zur erfolgreichen Eröffnung beigetragen haben.

20.01.24

Das 1A Wundzentrum freut sich, Sie herzlich zur Eröffnung des neuen Standortes in Essen einzuladen. Am 24. Januar 2024 öffnen wir unsere Türen in der Rüttenscheider Straße 158, 45131 Essen, von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Besuchen Sie uns, um die modernen Räumlichkeiten zu erkunden und sich persönlich von der Expertise unserer Fachärztin Frau Franziska König und den Wundexperten überzeugen zu lassen.

Wir sind stolz darauf, unseren Patienten an diesem weiteren Standort eine hochwertige Versorgung bei chronischen und schwer heilenden Wunden bieten zu können. Seien Sie dabei, um gemeinsam mit uns diesen besonderen Anlass zu feiern.

Wir freuen uns darauf, Sie am 24.01.24 in Essen begrüßen zu dürfen!

20.11.2023

Im 1A Wundzentrum in Husum durften wir kürzlich einen besonderen Gast begrüßen – Marc Timmer, ein engagierter deutscher Politiker der SPD und seit 2022 Mitglied im Schleswig-Holsteinischen Landtag, zeigte während seines Besuches großes Interesse an den gesundheitspolitischen Entwicklungen der Region.

Sven Lehmbeck (Bereichsleitung Wundzentren) und Björn Carstensen, (Standortleitung Husum) führten Herrn Timmer durch die Einrichtung und präsentierten ihm innovative Behandlungsmethoden, darunter die beeindruckende Kaltplasma-Therapie sowie umfassende Angebote in der Ultraschalltherapie. In einem regen Austausch wurden die Herausforderungen und Chancen im Gesundheitswesen von Schleswig-Holstein erörtert.

Herr Timmer zeigte sich beeindruckt von dem Konzept des Wundzentrums, und es wurde vereinbart, dass er in naher Zukunft das Wundmobil besichtigen wird. Dieser politische Besuch betont die Wichtigkeit der interdisziplinären Zusammenarbeit zwischen Gesundheitseinrichtungen und politischen Entscheidungsträgern für eine zukunftsorientierte Gesundheitsversorgung.

Das 1A Wundzentrum dankt Herrn Timmer für seinen Besuch und die anregenden Gespräche. Die Anerkennung des Engagements in der modernen Wundbehandlung motiviert das 1AWZ, weiterhin innovative Wege zu gehen und die bestmögliche Versorgung für die Patienten sicherzustellen.

27.10.2023

Die 1A Wundzentrum GmbH, hatte am 25. Oktober 2023 die Möglichkeit, das 1A Wundzentrum in Erfurt der Öffentlichkeit vorzustellen. Bei dem Tag der offenen Tür nahmen Pflegedienste und Pflegemitarbeiter teil sowie das Wundex Team um Christin Reukauf und Wundex Mitarbeiter aus dem Gebiet Franken von Eric Paul. Unser behandelnder Facharzt, Dr. Baker, war ebenfalls vor Ort, um Auskünfte über Behandlungen zu geben. 

Ein besonderes Highlight des Tages war die Vorstellung des 1A Wundmobils, das auf großes Interesse stieß. Wir konnten ausführlich zeigen, wie dieses innovative Konzept die Patientenversorgung im Bereich Wundmanagement verbessert. 

Der Tag der offenen Tür war ein Erfolg und wir sind begeistert von der positiven Resonanz, die wir erhalten haben. Wir sind voller Vorfreude auf die Zukunft und darauf, unsere Mission, qualitativ hochwertige Wundversorgung zu bieten, weiter voranzutreiben. Vielen Dank an alle Gäste und helfenden Hände, die dazu beigetragen haben, dieses Event so besonders zu machen! 

Am 23. Oktober fand ein Fachgespräch zwischen den Verantwortlichen des Geschäftsbereichs Verträge der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe, der KV-internen Unternehmensberatung KVConsult und der Geschäftsführung der 1AWundzentrum GmbH in Dortmund statt. Dabei hatten Holger Münster und Klaus Suerland die Gelegenheit, das Konzept der 1AWundzentren, die Rolle der kooperierenden Fachärzte und die Zusammenarbeit mit Hausärzten, Krankenhäusern/Pflegeheimen und Pflegediensten vorzustellen.

Im zweiten Teil des Gedankenaustausches kam dann das 1AWundmobil zur Sprache. Das Konzept über den Einsatz des Mobils, das Zusammenspiel mit dem kooperierenden Arzt und die Möglichkeiten der Videosprechstunde fanden großes Interesse und Anerkennung. Abgerundet wurde das Gespräch durch die Besichtigung und Vorführung des 1AWundmobils.

16.10.2023

Das 1A Wundzentrum lädt Sie herzlich dazu ein, am 25.10. einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Im 1A Wundzentrum in der Erfurter Innenstadt veranstalten wir einen Tag der offenen Tür, bei dem wir Ihnen unsere Expertise in der Behandlung von chronischen und schwer heilenden Wunden näherbringen möchten.

Mit unserer einzigartigen Kombination aus stationären Praxen und mobilen Einheiten sind wir darauf fokussiert, unseren Patienten die bestmögliche Versorgung zu bieten – jederzeit und bisher an 6 weiteren Standorten deutschlandweit.

Als Visionär in der Wundversorgung haben wir bereits 2019 das Wundzentrum in Erfurt eröffnet, um mit unserem kooperierenden Facharzt Dr. med. Baker die Qualität in der Wundversorgung auch in dieser Region zu verbessern. Unsere modernen Räumlichkeiten sind wie eine Arztpraxis ausgestattet und bieten hervorragende Bedingungen Patienten mit chronischen oder schwer heilenden Wunden qualitativ hochwertig zu versorgen.

Im 1A Wundzentrum ist es unser vorrangiges Ziel, dass sich Patienten wohlfühlen und in besten Händen wissen. Der Patient steht bei uns stets im Mittelpunkt. Sein Wohlergehen sowie seine Gesundheit sind unsere oberste Priorität. Am 25. Oktober haben Sie die Gelegenheit, sich persönlich von unserem kompetenten Team und innovativen Versorgungskonzept zu überzeugen.

Wir öffnen unsere Türen von 13:00 bis 18:00 Uhr in der Krämpferstraße 6, 99084 Erfurt. Wir freuen uns darauf, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und Ihnen unser Engagement für Ihre Gesundheit näherzubringen.

12.10.2023

Im 1A Wundzentrum in Senden fand eine Schulung von WK-MedTec für die Mitarbeiter des 1AWZ statt. Der Fokus dieser Schulung lag auf dem innovativen Konzept des Kaltplasmas. Co-Founder Timon Schorling war zu Gast, um die Mitarbeiter in das Kaltplasmagerät und die Funktionsweise von Plasmo® Heal einzuweisen. Der Einsatz von Kaltplasma ist eine weitere und sehr effektive Wundtherapie für verschiedene Wundtypen wie chronische Wunden und sekundär heilende Wunden.

In absehbarer Zeit planen wir das Plasmo® Heal Gerät in ausgewählten 1AWZ Standorten gesondert anzubieten. Doch wie genau funktioniert Kaltplasma, und wie wird das Gerät angewendet?

Kaltplasma ist ein ionisiertes Gas, das als der vierte Aggregatzustand neben fest, flüssig und gasförmig betrachtet wird. Es besteht aus verschiedenen geladenen Teilchen, von denen einige eine desinfizierende Wirkung haben. Diese Teilchen oxidierten und perforierten nachweislich die Zellwände von Mikroorganismen, wie beispielsweise nativen Bakterien und behüllten Viren. Ein wichtiger Aspekt dabei ist, dass Kaltplasma den menschlichen Zellen nicht schadet. Dies liegt daran, dass menschliche Zellen weiterentwickelt sind und durch Proteine geschützt werden.

Das Plasmo® Heal Gerät erzeugt Kaltplasma mithilfe von Strom und Umgebungsluft, wobei eine patentierte Mischung mit vernebeltem Wasser, das sogenannte Kaltplasma-Aerosol, für maximale Effizienz sorgt. Die Behandlung mit dem Plasmo® Heal ist schmerzfrei und kontaktlos. Bisherige Erfahrungen zeigen, dass sie zu einer raschen Reduktion von Infektionen und Fibrinbelägen führt und die Wundheilung in einem feuchten Milieu fördert. Dies ist eine vielversprechende Entwicklung im Bereich der Wundtherapie.

Weitere Vorteile im Überblick:

💥 Kontaktlose, schmerzfreie und einfache Anwendung

💥 Schnelle Reduktion von Schmerzsituation & Geruchsbelästigung

💥 Rasche Abnahme der Infektionszeichen & Fibrinbeläge

💥 Hemmt Entzündungen der Haut (ohne Zugabe von Steroiden)

💥 Schneller Wundverschluss möglich (auch bei komplexen & tiefen Wunden)

💥 Keine zusätzliche Schädigung der Wundumgebung

💥 Keine toxischen oder allergischen Reaktionen

Auf dem Foto zu sehen sind Sven Lehmbeck, Bereichsleiter Wundzentren 1AWZ, und Co-Founder Timon Schorling von WK-MedTec.

18.09.2023

Die Wundex Group GmbH bündelt ihre fachlichen Kompetenzen, um eine qualitativ hochwertige Versorgung sicherzustellen –
Am vergangenen Freitag begaben sich Wundex - Die Wundexperten GmbH und das 1A Wundzentrum gemeinsam auf eine Wundmobil-Tour nach Mildstedt bei Husum. Im 1A Wundmobil arbeiteten Julia Höfer-Hansen von Wundex und Björn Carstensen, Leitung des Standorts 1AWZ Husum, Hand in Hand. Dabei ist die interne Kommunikation besonders wichtig, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Bist du auch an einer Wundmobil Tour interessiert? Dann schicke uns eine E-Mail an wundmobil(at)1awz.de.

11.09.2023

Das 10xD Magazin für September ist nun online. Auf den Seiten 59-60 findet ihr einen spannenden Beitrag zu unserem 1A Wundmobil und die zukünftige Entwicklung der telemedizinischen Wundbehandlung. 

Hier ist ein kurzer Auszug für euch:
„Die Zukunftsaussichten des 1A Wundmobils und der telemedizinischen Wundbehandlung sind äußerst vielversprechend. Durch die Kombination von mobiler Praxis und modernster Telemedizin können immer mehr Patienten unabhängig von ihrer geografischen Lage effizient und qualitativ hochwertig versorgt werden. Die Möglichkeit, Ärzte, Fachärzte und Fachtherapeuten Wunde über Videokonferenzen live zu vernetzen, eröffnet neue Perspektiven für eine enge Zusammenarbeit und optimierte Behandlungsergebnisse.“

Den vollständigen Bericht könnt ihr in der Septemberausgabe unter https://10xd.de/magazin/ lesen.

Ein herzlicher Dank gilt auch Prof. Dr. David Matusiewicz, Editor-In-Chief.

08.09.2023

Die 1A Wundzentrum GmbH ist Kompetenzpartner im Kompetenzverbund Chronische Wunde (KCW). Am Mittwoch präsentierte dessen Geschäftsführerin Dorothea Schütter das 1A Wundmobil und KCW-Netzwerk vor 60 Heimleitungen der AWO-Seniorenzentren Westliches Westfalen. Nach der informativen Präsentation, in der das Netzwerk und die Besonderheiten erklärt wurden, konnten sich die Heimleitungen über das Konzept des 1A Wundmobils und der Telemedizin informieren. 

06.09.2023

Heute waren Sven Lehmbeck (Bereichsleiter Wundzentren) und Björn Carstensen (Standortleiter Husum) vom 1AWundzentrum beim CURA SeniorenCentrum Tarp, um das Wundmobil vorzustellen. Das Seniorenzentrum war sehr begeistert vom Wundmobil und möchte es in Zukunft nicht nur als mobile Praxis nutzen, sondern auch zu Schulungszwecken.

Vielen Dank für die interessanten Gespräche heute. Wir freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit

18.08.2023

Eins der vier neuen 1A Wundmobile ist in Schleswig-Holstein angekommen und ab jetzt im Einsatz. Wir freuen uns auf die zukünftigen Touren. 

Auf dem Foto zu sehen ist Björn Carstensen, Standortleiter des 1A Wundzentrums in Husum.

Recklinghausen, 31. Mai 2023 – Das 1A Wundmobil sorgte am Mittwoch für Begeisterung bei seiner zweiten Tour im AWO Seniorenzentrum Recklinghausen.

Die Veranstaltung begann um 12 Uhr mit einer Besichtigungsmöglichkeit für interessierte Besucher, gefolgt von Wundvisiten im Wundmobil ab 14 Uhr. Facharzt Dr. Bönner war vor Ort und führte fachkundige Behandlungen durch.

Der Heimbewohner und Patient Peter zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Einsatz des Wundmobils und lobte das engagierte Team: “Das Team macht das super und ich bin sehr zufrieden.”

Besonders erfreut zeigte sich auch Dr. Sebastian Sanders, Beigeordneter der Stadt Recklinghausen im Dezernat II. Er zeigte großes Interesse an dem Wundmobil und äußerte den Wunsch, es für weitere Einsätze in der Stadt Recklinghausen zu nutzen.

Die erfolgreiche Durchführung der Tour verdankt sich einer abgestimmten Kommunikation zwischen der 1A Wundzentrum GmbH, Wundex - Die Wundexperten GmbH, der Kompetenzverbund Chronische Wunde GmbH und den beteiligten Einrichtungen. Dank dieser Kooperation konnten bereits zwei weitere Touren des Wundmobils erfolgreich für diesen Monat geplant werden.

(Auf dem Titelbild zu sehen v.l.n.r.: Dorothee Schütter, Geschäftsführerin KCW GmbH, Dr. Bönner, behandelnder Facharzt, Dr. Sebastian Sanders, Beigeordneter Dezernat II und Holger Münster, Geschäftsführer 1A Wundzentrum GmbH)

Gestern, am 25.05., besuchte das brandneue 1A Wundmobil erstmals ein Pflegeheim, das Elisabeth-Tombrock-Haus in Ahlen. Die "Taufe" des Wundmobils verlief reibungslos und wurde von Herrn Dr. Rahmati in Form eines Telemedizin-Einsatzes durchgeführt.

Die drei Patienten konnten problemlos über die Rampe in das Wundmobil geschoben werden und erhielten ihre Behandlungen im Sitzen in ihren Rollstühlen, da die Wunden leicht zugänglich waren. Durch die Einführung des neuen Wundmobils konnten die Prozesse optimiert werden, wodurch Warte-, Vorbereitungs- und Behandlungszeiten reduziert wurden.

Adela Sakic, die Pflegedienstleiterin, ist begeistert von der Verwendung des Wundmobils. Sie ist auf dem Titelfoto ganz rechts zu sehen. Von links nach rechts sind außerdem Wundexpertin Regina Bieniek und Wohnbereichsleiterin Katharina Röter zu erkennen.

Am 31.05. fährt das 1A Wundmobil zu seinem zweiten Einsatz ins AWO Seniorenzentrum Recklinghausen. Zusätzlich ist für diesen Tag auch eine öffentliche Besichtigungszeit geplant – weitere Infos folgen. 

Senden, 15.05.2023 - Das 1A Wundmobil ist die mobile Praxis des 1A Wundzentrums. Es ist eine vollausgestattete Praxis auf vier Rädern mit einem barrierefreien Zugang für Rollstuhlfahrer. Das Wundmobil bietet dem Facharzt die Möglichkeit, es als ausgelagerte Praxis zu nutzen. Dadurch kann er die Patienten entweder direkt vor Ort in den Einrichtungen behandeln oder dies über Telemedizin ermöglichen. Das Wundmobil ist eine maßgeschneiderte Sonderanfertigung von WAS, einem führenden Hersteller von Ambulanz- und Sonderfahrzeugen. Es wurde speziell entworfen und angepasst, um den spezifischen Bedürfnissen und Anforderungen gerecht zu werden. 

Den erfolgreichen Erstauftritt hatte das neue 1A Wundmobil letzte Woche auf dem Deutschen Wundkongress in Bremen. Drei weitere Wundmobile sind bereits in der Produktion.  

Die Vorteile für die Patienten und Bewohner im Pflegeheim auf einen Blick:

  • Engmaschige, hochwertige Versorgung durch den Facharzt
  • Kein aufwendiges Zurechtmachen, keine Wartezeiten vor dem Transport, keine Fahrzeiten, keine langen Wartezeiten beim Arzt, Verkürzung der Abwesenheit in der Pflegeeinrichtung 
  • Kein Herausziehen aus der gewohnten Umgebung
  • Minimierung möglicher Ansteckungsgefahren 
  • Kein Zusammenkommen mit fremden Menschen

Am 03. Mai 2023 wurde das neue Wundzentrum der 1A Wundzentrum GmbH am Standort Husum offiziell eröffnet. Das Wundzentrum ist mit seinen qualifizierten Wundexperten auf die Behandlung von chronischen und schwer heilenden Wunden spezialisiert. In den modern ausgestatteten Räumlichkeiten wird fortan eine breite Palette von sowohl stationären als auch mobilen Behandlungsmöglichkeiten und Dienstleitungen zur Wundbehandlung angeboten. Darüber hinaus kann den Patienten auch eine umfassende Beratung und Schulung zum Thema Wundheilung und Prävention geboten werden. 

Zur Eröffnung waren zahlreiche Gäste aus der medizinischen Gemeinschaft, der Öffentlichkeit und Betroffene mit ihren Angehörigen eingeladen. 

In der Begrüßungsrede betonten der Leiter Björn Carstensen und der Geschäftsführer Holger Münster die Zusammenarbeit mit dem Facharzt Dr. med. Christian Klaproth und den ganzheitlichen Ansatz des Wundzentrums bei dem die Wundbehandlung immer auf die individuellen Bedürfnisse des Patienten abgestimmt ist. 

Insgesamt ist die Eröffnung des Wundzentrums ein wichtiger Schritt in der Verbesserung der Versorgung von Patienten mit chronischen und schwer heilenden Wunden in Husum und der umliegenden Region und bietet nun eine zentrale Anlaufstelle für eine spezialisierte Wundbehandlung. 

Am 03. Mai eröff­net das 1A Wundzentrum im Herzen von Husum seinen neusten Standort! Das 1A Wundzentrum hat sich mit seinen zertifizierten Wundexperten auf die Behandlung und Versorgung von Patienten mit chronischen oder schwer heilenden Wunden spezialisiert.

Die Räumlichkeiten werden durch den Facharzt Dr. C. Klaproth als ausgelagerte Praxisräume genutzt. Dieses auf die spezielle Betreuung und den individuellen Bedarf abgestimmte Zusammenspiel von ärztlicher und pflegerischer Expertise kommt unseren Patienten zugute.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, die modernen Räumlichkeiten bei einem Getränk und einem kleinen Snack zu besichtigen, sich auszutauschen und mehr über die Behandlungsmöglichkeiten und unser Versorgungskonzept zu erfahren.

Die Eröffnung findet am 03.05.2023 von 13:00 bis 18:00 Uhr statt – Großstraße 12 - 14, 25813 Husum. 

Wir freuen uns auf Sie!

Gesundheitsmagazins top fit + gesund Münster/Münsterland Ausgabe 2-2019, 03.12.2019

Bericht herunterladen

Personalarbeit einfach machen #2, 2019: Initiative " einfach machen #2 "soll Unternehmen anregen den digitalen Wandel in der unternehmerischen Personalarbeit zu nutzen.

Bericht herunterladen

Am 31.08.2019 fand der vom 1A Wundzentrum gesponsorte 1A-Cup der Handball C-Jugend statt.

Senden

Am „1 A-Cup“ am Samstag (31. August) nimmt – neben weiteren Hochkarätern – auch der TSV Bayer Dormagen teil. Für Ausrichter ASV Senden ist das eine gute und eine schlechte Nachricht.

Bei der „1 A-Cup“-Premiere im Vorjahr belegten die C-Jugend-Handballer des ASV Senden unter zehn überwiegend hochkarätigen Teilnehmern einen sehr beachtlichen sechsten Rang. Gut möglich, dass sie am Samstag (31. August), bei der Neuauflage, mit weniger vorlieb nehmen müssen. Was laut Anika Pohl aber auch kein Drama wäre. Schließlich sei das Turnier noch einen Tick besser besetzt als 2018. Von der „Emsdettener Wanne“ mal abgesehen, gebe es in der gesamten Region keinen ähnlich hochwertigen Nachwuchswettbewerb.

Das C in C-Jugend, es steht abermals für Crème de la Crème. Neu dabei ist zum Beispiel der TSV Bayer Dormagen. Die rheinische Kaderschmiede reüssiert regelmäßig bei Deutschen Meisterschaften – und sei am Samstag neben dem ASV Hamm Westfalen erster Anwärter auf den Turniersieg, tippt Pohl. Ihre eigene Sieben – die langjährige Jugendtrainerin der Sendener hat im Sommer U 15-Chefcoach Steffen Mühlhoff abgelöst – könne sich im besten Fall was vom TSV abschauen: „In Sachen Spielintelligenz sind wir vielleicht gar nicht so weit weg. Aber was die Physis angeht, ist uns Dormagen deutlich voraus.“ Allein vier Mal in der Woche gingen die jungen Stützpunktathleten in die Muckibude.

Turnierfavorit in der ASV-Gruppe

Der Ausrichter bekommt es ab 10.30 Uhr in der Neuen Halle außerdem mit dem ruhmreichen Turn- und Sportverein Essen-Margarethenhöhe, kurz: TuSEM, sowie mit dem TV Brechten zu tun. In Gruppe B (Alte Halle) treffen Hamm, der HTV Hemer, der TV Emsdetten und Handball Lemgo aufeinander. Die Ostwestfalen schätzt Pohl ähnlich stark ein wie Dormagen und Hamm.

Sollten die hiesigen Handballer die Vorschlussrunde verpassen (was angesichts der namhaften Mitbewerber ja der Normalfall wäre), würden sie dennoch insgesamt fünf Partien bestreiten. Den Sendenern war wichtig, „dass sich gerade unsere eigenen Jungs so oft wie möglich mit Mannschaften auf diesem Top-Level messen können“, klärt Pohl auf – daher der Modus, der neben den Viertelfinalbegegnungen ein zusätzliches Platzierungsspiel vorsieht. Das Finale steigt um 17.45 Uhr.

Freuen dürfen sich auch die Zuschauer: Der Handball-Leckerbissen an der Bulderner Straße kostet keinen Cent Eintritt, die ganztägige Bewirtung sollte sich ebenfalls jeder leisten können. „1 A-Cup“-Sponsor ist das gleichnamige Wundzentrum in Senden.

Senden, Dienstag, 09.04.2019, 06:00 Uhr

Sie sehen die Digitalisierung als Chance und Herausforderung – unter Firmen, die für ihre Haltung und Leistung besonders bewürdigt wurden, sind auch einige Betriebe aus Senden und Lüdinghausen.

Die Digitalisierung verändert den Lebens- und Arbeitsalltag umfassend und mit einer noch nie dagewesenen Geschwindigkeit. Ansätze zur Umsetzung gibt es viele. 26 gute Beispiele aus den Kreisen Coesfeld und Borken rückten die wfc (Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld), die WFG für den Kreis Borken, die Regionalagentur Münsterland und die Agentur für Arbeit Coesfeld mit der zweiten Auflage ihrer Initiative „einfach machen – Impulse für innovative Personalarbeit im Westmünsterland“ nun in den Fokus. In der neuen Broschüre und auf der neuen Homepage stellen sie die Ideen und Wege vor. Als Anregung. Als Antreiber.

„Viele Unternehmen im Kreis Coesfeld haben ein hohes Interesse daran, den Anschluss nicht zu verlieren“, sagte Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr. „Sie sehr sind engagiert und schauen, welche Möglichkeiten es gibt.“ Jetzt zeichnete er im Schloss Ahaus mit Dr. Kai Zwicker, Landrat des Kreises Borken, die Unternehmen, die mit gutem Beispiel vorangehen, aus.

Das 1A Wundzentrum in Senden ist einer dieser Betriebe. Mit Hilfe einer digitalen Akte und detaillierten Dokumentation der Wunde hat das Unternehmen die Diagnostik professionalisiert, die Patientenversorgung optimiert und Zeit bei der Übergabe eingespart. Auch der nächste Schritt ist bereits geplant, wie Geschäftsführer Holger Münster erklärte: „Mit Hilfe einer telemedizinischen App wollen wir mit unserem Facharzt, der bisher einmal die Woche vor Ort ist, bei Auffälligkeiten im Heilungsverlauf auch kurzfristig innerhalb von fünf bis zehn Minuten Rücksprache halten können – und die Wundversorgung anpassen.“

Unter den ausgezeichneten Unternehmen sind: Vedder GmbH (Lüdinghausen), 1A Wundzentrum GmbH (Senden), Kirchhoff GmbH & Co. KG (Senden), LetterServiceAgentur, Kleffmann Group (Lüdinghausen), LVM-Versicherungsagentur Falke GmbH (Senden), Sparkasse Westmünsterland, Kaminwelt Neuer (Lüdinghausen), Gaststätte Zur Mühle (Lüdinghausen).

 

Westfälische Nachrichten - Dienstag, 08.08.2017, 17:41 Uhr, Senden

Im Gewerbegebiet „Brocker Feld“ haben vier junge Unternehmen aus der Medizinbranche ihr Quartier bezogen. Große Pläne hat das „1 A Wundzentrum“, das eine Lücke im ländlichen Raum schließen und expandieren möchte.

Drei Fahnen mit der Aufschrift „Medical“ flattern munter im Wind. Dahinter ein schicker Neubau mit großzügigen Glasfronten. Architektur und Ambiente des „Medical Business Centers“ bescheren dem Gewerbegebiet Brocker Feld ein elegantes Entree. Gleichzeitig dokumentiert es die Aufbruchstimmung von vier jungen Unternehmen der Medizinbranche. Das „1 A Wundzentrum“ ist eines im Quartett und stellte sich bei einem Besuch von Bürgermeister Sebastian Täger sowie der Wirtschaftsförderer Melanie Baßenhoff und Niklas Esser der Gemeinde vor.

„Wir wollen eine Versorgungslücke im ländlichen Raum schließen und nicht allein in Senden bleiben, sondern mehrere Wundzentren über ganz Deutschland hinweg gründen“, skizzierte Geschäftsführer Holger Münster die Perspektive des Unternehmens, das auf die Versorgung von Wunden spezialisiert ist.

In dem Zentrum an der Marie-Curie-Straße 1 hat der in Ahlen ansässige Facharzt Dr. Christian Rahmati eine ausgelagerte Praxis angemietet, in der er montags von 8 bis 12 Uhr vor Ort ist. „Die Wundversorgung ist Standard in der hausärztlichen Praxis. Der Allgemeinmediziner stößt mit seinem Wissen allerdings bei chronischen und schwer heilenden Wunden an Grenzen“, führt Klaus Suerland, Berater des Wundzentrums, aus. Hier biete die Einrichtung im Brocker Feld mit speziell geschultem Personal in vier Behandlungsräumen, in Zusammenarbeit mit den Hausärzten, Pflegediensten, Krankenhäusern und Krankenkassen, eine fachkundige Versorgung nach neusten medizinischen Richtlinien an. Ebenso gehören eine ständige Patientenbetreuung und -beratung sowie eine Anschlussversorgung nach einem Klinikaufenthalt zum Leistungsspektrum. „Neben der Versorgung vor Ort wollen wir partnerschaftlich mit den Hausärzten Schulungen zur für Patienten, Angehörige und Pflegedienste zur Weiterversorgung anbieten“, ergänzt Münster.

Noch ist das „Medical Business Center“ nicht komplett ausgebucht. „Wir haben noch freie Räume für Unternehmen aus dem Gesundheitsbereich“, hofft Geschäftsführerin Katja Schorlemmer auf Zuwachs.

Quartett bietet Service und Produkte fürs Gesundheitswesen an

► Neben dem „1 A Wundzentrum“, das am 23. August (Mittwoch) von 9 bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür einlädt, haben drei weitere Unternehmen im „Medical Business Center“ Quartier bezogen:

► Die „Einhorn Medical GmbH“ bietet Dienstleistungen rund um Medizinprodukte und Hilfsmittel für Pflegedienste, Ärzte, Pflege- und Altenheime, sowie Patienten und deren Angehörigen an.

► „SIZEWise Rentals Deutschland GmbH“ hat sich zur Aufgabe gemacht, die Pflege, Mobilisation und Rehabilitation von Adipositaspatienten, sowohl individuell als auch effektiv zu unterstützen und sie damit zu entlasten.

► „Wundex – Die Wundexperten GmbH“ bietet schwerpunktmäßig Dienstleistungen rund um Medizinprodukte und Hilfsmittel für Ärzte,

Pflege- und Altenheime, Pflegedienste sowie Patienten und deren Angehörigen an. sff